Schlank werden im Schlaf mit der Insulin-Trennkost

Schlank durchs Schlafen? – Kein Traum, so geht's

Schlank werden im Schlaf war für viele Menschen ein unerfüllter Traum – aber es ist möglich. Auch als SIS-Prinzip oder Insulin-Trennkost bekannt, können Sie bequem Abnehmen, im Bett, während des Schlafens. Wir erklären Ihnen, wie es funktioniert.


Schlank werden im Schlaf

Der Ernährungsmediziner Dr. med. Detlef Pape hat die Insulin-Trennkost entwickelt, mit der Sie ganz einfach und effektiv abnehmen können. Mit der richtigen Ernährung funktioniert das Schlank werden im Schlaf nämlich ganz nebenbei. Wir wollen Ihnen hier kurz erklären wie und warum das Prinzip wirklich funktioniert.

Während des Schlafens regeneriert sich der Körper. Dazu ist ein enormer Energieaufwand nötig, den Sie sich für das Abnehmen zu Nutzen machen können. Ihr Körper vollbringt nachts Höchstleistungen, deren Energiebedarf er durch Fett abdeckt. Fett ist der energiereichste Vitalstoff und liefert schon in kleinen Mengen hohe Energie. Allerdings wird die Fettverbrennung durch Insulin stark ausgebremst. Wie viel Insulin Ihr Körper freigibt, können Sie jedoch aktiv beeinflussen.

Das offensichtlichste Vorweg: Der sogenannte Betthupferl, also die Süßigkeit vor dem zu Bett gehen lässt den Insulinspiegel vor dem Schlafen dermaßen in die Höhe schießen, dass die Fettverbrennung über Nacht fast komplett ausgeschaltet wird. Deshalb und auch wenn es schwer fallen mag, verabschieden Sie sich von dem gewohnten Snack am Abend.

Aber auch die Ernährung tagsüber ist von entscheidender Bedeutung für den Insulinspiegel. Das Schlank werden im Schlaf-Prinzip empfiehlt drei Mahlzeiten täglich nicht zu überschreiten. Zwischenmahlzeiten sind nicht erlaubt. Im Einzelnen wird die Ernährung wie folgt empfohlen:


Frühstück:
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit und rüstet den Körper für den Tag. Über Nacht werden die Energievorräte verbraucht und müssen entsprechend wieder aufgefüllt werden. Bei der Insulin-Trennkost darf das Frühstück sehr üppig und auch süß ausfallen. Kohlenhydratreiche Speisen, wie Brot mit Schokocreme oder auch Brötchen mit Marmelade sind hierfür gut geeignet. Eiweißhaltige Lebensmittel, wie Ei- oder Milchprodukte und Käse sind hingegen verboten


Mittagessen:
Zum Mittagessen werden dann die Kohlenhydrate mit Eiweiß kombiniert. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Essen Sie beispielsweise Fisch mit Gemüse und Reis oder auch einen deftigen Eintopf mit Fleisch.


Abendessen:
Am Abend wird das Prinzip von dem Frühstück umgedreht. Erlaubt ist hier Eiweiß ohne Einschränkungen, während Kohlenhydrate strengstens verboten sind. Besonders geeignet sind hierfür Milch- und Sojaprodukte oder auch Fisch und Fleisch mit Salat und Gemüse, allerdings ohne Beilage. Sehr hilfreich kann auch ein Eiweißdrink sein, den Sie am besten mit Magermilch zubereiten. Achten Sie darauf, dass Quark- oder Joghurtspeisen in jedem Falle ungezuckert sind. Wer auf die Süße absolut nicht verzichten will, kann mit etwas Süßstoff nachhelfen.


Zwischen den Mahlzeiten sollte ein Abstand von jeweils etwa 5 Stunden liegen. Wenn Sie sich dauerhaft an diese Ernährungsempfehlungen halten, wird der Insulinspiegel über Nacht möglichst gering gehalten und der Fettverbrennung steht nichts mehr im Weg. Wie Sie also sehen, ist das Schlank werden im Schlaf keineswegs ein leeres Werbeversprechen, sondern eine medizinisch begründete Optimierung der Nährstoffversorgung des Körpers. Mit dem Lida Tee zum Beispiel, lässt sich das Verbrennen des Körperfetts noch um ein Vielfaches steigern.

Copyright (c) by Lida-DaiDaiHua.org